Die Wilhelmstadt Grundschule – Schule mit Perspektive

1. Grundschule als Gebundene Ganztagsschule

Die Wilhelmstadt Grundschule bietet für ihre Kinder den Gebundenen Ganztag an, um den Lebensbedingungen der heutigen veränderten Kindheit gerecht zu werden und den Eltern eine verlässliche Betreuung anzubieten.

2. Vor- und Nachmittagsangebote

Der Vormittag ist ausschließlich dem Unterricht vorbehalten. An den Nachmittagen finden zusätzlich die Hausaufgabenbetreuung und Arbeitsgemeinschaften statt. Unsere AG - Angebote sind vielfältig, interessant und professionell, sodass die Kinder sich bei dieser Vielfalt schwer entscheiden können. Die Arbeits-gemeinschaften werden im musischen Bereich (Kunst, Musik, Tanz) angeboten, aber auch in den mathematisch- naturwissenschaftlichen und sportlichen Bereichen. Die Angebote werden durch Ausstellungen, Aufführungen, Werkschauen u.v.m. präsentiert, für alle Beteiligten sichtbar gemacht und wertgeschätzt.

3. Übersichtliche Klassen

Bei uns fällt es auf, wenn ein Individuum fehlt. Wir lernen und leben in unserer Schule. Bei einer Klassenstärke von max. 18 Schülern können auch individuelle Förder- und Fordermaßnahmen eingeleitet und ergriffen werden.

4. Schulsozialarbeit

Unsere Schulsozialarbeiterin ist jederzeit für ihre Kinder da. Sie unterstützt die Schüler an der Schule, wenn sie in einer persönlichen, familiären und/oder schulischen Situation Hilfe suchen. Die Schulsozialarbeiterin unterstützt auch die Lehrkräfte beim Umgang mit Konflikten in der Klasse und versucht, verhaltensauffällige Kinder im Schulalltag wieder einzugliedern.

5. Reformpädagogische Ansätze

Reformpädagogische Ansätze, wie sie von Maria Montessori und Jürgen Reichen entwickelt wurden, bilden eine Grundlage des Konzeptes. Sie verbinden gemeinsames Lernen, individuelle Lernwege und Projektorientierung.
Unsere Schule stellt die Selbstständigkeit und die Selbsttätigkeit des Kindes in den Mittelpunkt und sieht vor, allen Kindern bestmögliche Voraussetzungen für ein Lernen zu schaffen, das von Ihrer eigenen Initiative geprägt ist. Unsere Schule soll als kreativer Lernort gestaltet werden, in dem ganzheitliches Lernen – Lernen mit Kopf, Herz und Hand – der Grundsatz ist. Die Achtung der Persönlichkeit des Kindes steht dabei im Mittelpunkt.

6. Sprachenvielfalt

Ab der 1. Klasse lernen Ihre Kinder spielerisch die englische Sprache. Somit ergibt sich die Möglichkeit später diese und weitere Fremdsprachen auf hohem Niveau zu erlernen. Neben Englisch bieten wir zurzeit für Kinder türkischer Herkunft auch Türkisch an.
In der Sekundarstufe wird viel Wert auf das Sprechen der Fremdsprachen gelegt. Somit wird Ihr Kind von früh an mit einem für unsere globale Welt unabdingbares Werkzeug ausgestattet.

7. Elternarbeit

„Um ein Kind zu erziehen, braucht es ein ganzes Dorf.“ Daher ist Elternengagement bei uns verpflichtend. Eine enge Zusammenarbeit und transparente Kommunikation in Bezug auf die individuellen Lernleistungen des Kindes erleichtern für beide Seiten das Leben. Unsere Elternvertreter stehen uns tatkräftig zur Seite. Durch regelmäßige Elterngespräche tauschen wir uns mit dem Elternhaus über den aktuellen Lern- und Entwicklungsstand des Kindes aus. Dabei gehen wir nicht nur auf die Fehlentwicklungen des Schülers ein, sondern erarbeiten gegebenenfalls auch gemeinsam Motivationspläne aus, um dem Förder- und Forderbedarf des Kindes entgegenzukommen.

8. Vermittlung von Werten

Leistung ist etwas Gutes, Erstrebenswertes. Bei uns zählt aber nicht nur Leistungsorientierung sondern auch Wertevermittlung. Die Kinder übernehmen Verantwortung für sich selbst und andere. Privatschule heißt für uns nicht, dass man sich vor Verantwortung drückt und diesen zu tragen Anderen überlässt.

9. Gesunde Verpflegung

Bildung beginnt im Magen! Daher gehört das ausgewogene Essen aus unserer eigenen Küche zu unserem Stolz. Vor allem an einer Ganztagsschule ist eine gesunde, frische, hauseigene Küche von besonderer Bedeutung. Durch Frühstück, 3-Gänge Mittagstisch (auch vegetarisch), Obstzeit am Nachmittag und Freigetränke in den Klassen nehmen wir uns dieser Verantwortung an.

10. Fächerübergreifende Projekte

Wir lernen nicht nur in Fächern. Lernen gehört für uns fächerübergreifend zu denken und zu arbeiten. Hinzu kommen die Besuche außerschulischer Lernorte, die das zusammenhängende Verstehen und die Kreativität fördern.